Ultraschallbefund

Sonografische Kriterien des polycystischen Ovars sind:

1) Mehr als 12 randständige Follikel pro Ovar, die einen Durchmesser von 2-9 mm aufweisen oder
2) das Volumen des Ovars übersteigt 10 ml.

Die Berechnung des Volumens kann sehr einfach nach der Formel (Längsdurchmesser x Querdurchmesser x Tiefendurchmesser x 0,5) erfolgen.

Oft sieht man im Ultraschall auch eine verdichtete Innenzone des Ovars. Bei der Laparoskopie fällt eine glatte Oberfläche der Eierstöcke, aufgrund der fehlenden Ovulationsnarben, auf.

Cave: „PCO (Polyzystische Ovarien)“ ist nicht gleichbedeutend mit „PCO-Syndrom“. Es ist nur ein Merkmal, das auch isoliert und ohne weitere Symptomatik vorliegen kann.